Was bedeutet das «C» auf der Energie-Etikette?

2. März 2021

ZURIGA-Energie-Ettikette-20210225_1613-_DSC1166-b-kl

Die ZURIGA E2 und E2-S erreichen ein «C» auf der Energie-Etikette. Weshalb?

 

So wird die Energieeffizienz gemessen

Als Hersteller von Espressomaschinen müssen wir den Energieverbrauch der ZURIGA auf einer Energie-Ettikette angeben. Durch das Energielabel soll die Energieeffizienz verschiedener Geräte sofort vergleichbar werden, weil für alle Produzenten die gleichen Voraussetzungen gelten.

Bei Kaffeemaschinen funktioniert das so: Die benötigte Energie fürs Aufheizen, für eine Portion Espresso, eine Portion Kaffee und eine doppelte Portion Espresso wird gemessen. Und nach dem Bezug der Kaffeegetränke misst man, wie der Stromverbrauch nach 40 Minuten und 100 Minuten aussieht. Nachdem die Messdaten erfasst wurden, spukt die Excel-Tabelle des Bundes das Ergebnis aus.

 

 

Was sind die Kriterien für die Kategorisierung?

Die Schweizer Norm legt einen Benchmark fest, der sich am aktuellen Stand der Technik orientiert. Die Bewertungen aller Kaffeemaschinen richten sich nach diesem Wert. Maschinen mit höherer Energieeffizienz werden also zwischen A+++ und B bewertet. Eine Maschine mit ähnlichen Testergebnissen fällt in die Kategorie C. Alle anderen Maschinen erhalten ein D, egal ob sie doppelt oder zehnmal so viel Energie verbrauchen wie der Benchmark.

 

 

Was heisst die Bewertung für die ZURIGA E2?

Vergleichbare Siebträgermaschinen mit nur einem Boiler geben einen jährlichen Verbrauch von 400-600 kWh an. Grösser dimensionierte Espressomaschinen mit zwei Boilern gar 1'000 kWh. Weil der Unterschied zum Richtwert so gross ist, werden all diese Kaffeemaschinen in die Kategorie D eingeteilt.

Mit 84.7 kWh pro Jahr gehört die ZURIGA E2 zur Kategorie C. Dieses Ergebnis erreichen sonst nur Espressomaschinen mit einem Durchlauferhitzer. Diese Geräte pumpen kühles Wasser durch ein beheiztes Rohr. Das ist eine sehr effiziente Art, Wasser zu erhitzen. Der Nachteil: Es gibt mehr Temperaturschwankungen.

Da Temperaturstabilität ein zentraler Faktor beim Zubereiten von Kaffee ist, sitzt im Herzen jeder ZURIGA der eigens entwickelte ZURIGA Mini-Boiler. Durch seine Bauart und das kleine Volumen ist er genügsam im Verbrauch und trotzdem temperaturstabil.

Wenn dir der Stromverbrauch deiner Espressomaschine wichtig ist, bist du mit einer ZURIGA also weiterhin goldrichtig.